Drucken

Teppichreinigung ohne Chemie? - Diese 5 Hausmit...

Veröffentlicht am von

Teppichreinigung ohne Chemie? - Diese 5 Hausmittel helfen!

Teppichreinigung ohne Chemie? - Diese 5 Hausmittel helfen!

Nicht selten geht bei einem Familienessen oder der eigenen Geburtstagsparty mal was daneben und Sie bekommen es schnell mit einem hartnäckigen Fleck auf dem schönen Lieblingsteppich. Viele greifen hier schnell auf ein teures Reinigungsmittel mit schädlichen Chemikalien aus dem Supermarkt. Aber wussten Sie, dass Sie selbst bei Flecken von Rotwein, Cola, Wachs und Kaugummis, also bei Flecken bei denen jede Hoffnung verloren scheint, auch zu ganz einfachen Hausmitteln greifen können? Hier sind 5 Hausmittel die Ihre Teppiche wieder erstrahlen lassen:

 

 

1. Essig gegen einfachen Schmutz

 

Will man einem verblassten Teppich wieder seine urpsürngliche Farbe zurückgeben, reicht in den meisten Fällen schon gewöhnliche Essigessenz. Saugen Sie dazu zuerst den Teppich mit dem Staubsauger vollständig ab, um den groben Schmutz zu entfernen. Füllen Sie anschließend einen Eimer mit Wasser und Essig und lassen Sie ein Tuch damit vollsaugen (Am besten eignet sich hier ein beliebiges Baumwolltuch). Achten Sie darauf, dass Sie die Flecken auf dem Teppich nicht rubbeln, sondern nur leicht abreiben, da der Schmutz sonst eher eingearbeitet wird, statt wirklich zu verschwinden. Durch die Essigsäure wird Ihr Teppich jetzt nicht nur von Unreinheiten befreit, sondern lässt auch erblasste Farben wieder zum Vorschein kommen.

 

 

2. Backpulver gegen Rotweinflecken

 

Backpulver und Salz kommen seit Menschen gedenken nicht nur zum Kochen und Backen in der Küche zum Einsatz. Wussten Sie, dass Backpulver und Salz selbst bei Rotweinflecken ihre wahren Wunder bewirken können? Bestreuen Sie einfach mal eine alte Zahnbürste mit etwas Backpulver und reiben Sie sie damit vorsichtig auf den Teppichfleck. Schon nach einer Stunde, lassen sich Rotweinflecken mühelos mit dem Staubsauger erst absaugen und anschließend mit etwas Wasser auswaschen. Diesen Effekt können Sie übrigens auch mit etwas Jodsalz beschleunigen: Bereits nach wenigen Minuten erzielt das Salz bereits erste Ergebnisse. Jetzt einfach weg saugen und wieder mit etwas Wasser behandeln.

 

 

3. Kohlensäure gegen Colaflecken

 

Bei einer verschütteten Cola ist schneller Einsatz gefragt: Je eher Sie den Fleck reinigen, umso größer ist die Chance ihn restlos aus dem Teppich entfernen zu können. Legen Sie ein saugfähiges Tuch auf dem Fleck, um die Flüßigkeit umgehend aufsaugen zu lassen und geben Sie etwas Wasser mit Kohlensäure auf den Fleck. Bestreuen Sie die Stelle mit Salz und lassen Sie den Teppich über Nacht ruhen. Am nächsten Tag können Sie die Reste einfach wegsaugen und Ihren unversehrten Teppich betrachten.

 

 

4. Kaffeefilter gegen Wachsflecken

 

Anders als bei Colaflecken, bei denen ein schnelles Handeln gefragt ist, müssen Sie Wachs zunächst abkühlen und aushärten lassen. Achten Sie darauf, das Wachs nicht weiter in das Teppichgewebe einzuarbeiten indem Sie versuchen den Wachsfleck vom Teppich zu reiben. Schnappen Sie sich einfach einen Kaffeefilter und breiten Sie ihn großflächig über den Fleck aus. Jetzt brauchen Sie nur noch Ihr Bügeleisen für ein paar Sekunden drüber halten und schon haben Sie wieder einen lupenreinen Teppich.

 

 

5. Eiswürfel gegen Kaugummis

 

Viele glauben nicht daran, dass selbst klebrige alte Kaugummis mit einfachen Hausmitteln entfernt werden können und greifen stattdessen unnötig direkt zu schädlichen Chemikalien. Die Antwort hier ist gleichzeitig simpel und genial zugleich: Eiswürfel. Einfach mit einem frischen Eiswürfel auf dem Kaugummi reiben, bis dieser schon nach wenigen Sekunden einfriert. Nun können Sie ihn eifnach restlos aus dem Teppich kratzen.

 

Wie hier gezeigt, lassen sich durch einfach Tricks mit handelsüblichen Hausmittel, selbst die hartnäckigsten Flecken entfernen. Achten Sie dennoch auf eine ausgewogene Pflege Ihrer Teppiche. Backpulver und Essig zum Beispiel können Ihre sensiblen Woll- und Hochflor-Teppichen nachhaltig schädigen. Testen Sie vor jeder Reinigung am Besten jedes Hausmittel an einer unsichtbaren Stelle oder lassen Sie sich fachkundig von einem professionellen Teppichreiniger beraten.

Kommentare: 0
Mehr über: Hausmittel, Teppich-Flor, Teppichreinigung

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren