Drucken

Shabby Chic – Aus Alt mach Neu

Veröffentlicht am von

Shabby Chic – Aus Alt mach Neu

Shabby Chic – Aus Alt mach Neu

Der Shabby Chic ist der neue Hit. Sowohl bei Bloggern besonders beliebt findet der Einrichtungsstil bei immer mehr Menschen Gefallen. Wörtlich bedeutet „Shabby Chic“ eigentlich „schäbiger Schick“, was jedoch gar nichts mit dem aktuellen Trend zu tun hat. Dieser Stil besteht aus einer Kombination aus Erbstücken, Flohmarkteinkäufen, selbstgemachten und Möbeln im Vintagestil. Und so lässt sich dieser Stil am besten kombinieren:

 

 

 

 

Der Stil entstand in den 80er Jahren in England. Er ist angelehnt an die Einrichtung großer, alter Landsitze der Gentry. Der Shabby Chic war ursprünglich eine Gegenbewegung zu der Neigung der oberen Mittelklasse, sich kostspielige Innenausstattung im viktorianischen Stil zu kaufen. Der erste Laden wurde 1989 von der englischen Stylistin Rachel Ashwell in

Vintage_Teppich_Grau_Shabby_Chic_Teppich_Handgewebt_Modern_Verwaschen

 Santa Monica, Kalifornien, eröffnet. Dort wurden alte Flohmarktstücke verkauft. Sie ist mittlerweile Teilhaberin mehrerer Labels, die der kalifornischen Firma Shabby Chic Brand LCC gehören, die unter anderen auch das Oxymoron „Shabby Chic“ geschützt haben. 
Was macht den Shabby Chic aus? Besonders beliebt ist dieser Stil bei echten Flohmarkt-Schnäppchenjägern. Charakteristisch für diesen Stil ist nämlich die Kombination aus alten Möbeln mit neuen schicken Einzelstücken. Bei Frauen findet der Stil besonders viele Anhänger, da viele Möbel und Dekoration eine feminine Note haben. Die Möbelstücke weisen meist natürliche oder künstlich herbeigeführte Gebrauchsspuren, wie abgeplatzter Lack, grobes Holz und Textilien mit Mustern auf. Das Farbschema im Shabby Chic bewegt sich zwischen weiß, creme bzw. Pastelltönen. Bunte und knallige Farben findet man hingegen eher selten in diesem Stil. Besonders beliebt sind, rosé, himmelblau, türkis, grautöne, beige sowie altweiß. Dazu werden oft Accessoires in schimmerndem Design gewählt, wie silberne Vasen. Paillettenkissen sowie Kristallleuchtern. Die beliebtesten Muster sind florale Muster sowie barocke alte Vintagemuster.
Beim Shabby Chic geht es vor allen Dingen um Gemütlichkeit, deswegen spielen auch Textilien, Stoffe, Dekoration und Teppiche eine große Rolle. Besonders Samt, Seide und Baumwolle sind sehr beliebt. Viele Anhänger basteln und peppen ihre Möbel selber auf, mit Hilfe von Strick, Spitze und Gehäkeltem. Da ein großes Thema bei diesem Stil „ die Liebe zum Detail“ ist, spielt das Ambiente und die Dekoration eine große Rolle. Helle Möbel werden daher meistens mit dezenten Farbtupfern aufgemotzt. Das gelingt ganz einfach mit einem grauen Teppich. Diese sind mittlerweile im Shabby Chic Look erhältlich, inklusive Vintage Mustern in dezenten Farben.
Muster sind allgemein sehr beliebt im Shabby Chic, besonders Muster mit Geschichte im Vintagelook. Besondere Beliebtheit genießen hier Ranken, Blütendekors, Ornamente und Paisleymuster. Wenn diese Muster in der gleichen Farbwelt sind, lassen sich diese auch gerne kombinieren. Dank moderner Designer und Hersteller lassen sich diese Muster sowohl auf Möbeln, Decken, Dekokissen als auch auf Teppichen leicht wiederfinden.
Der Shabby Chic Stil hat sich von einer alternativen Gegenbewegung zu einem Trend entwickelt, auch weil er den Aspekt der Nachhaltigkeit aufgreift. Viele Menschen sind begeistert von diesem Stil und richten ihre komplette Wohnung in diesem Stil ein oder peppen die Wohnung mit schönen Einzelstücken auf. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und bei der riesen Auswahl wird einfach jeder fündig.

 

Finden Sie den Teppich hier... 

Kommentare: 0
Mehr über: Alt wird Neu, Retro, Shabby Chic, Teppich-Flor, modern

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren